Die Corona-Krise hat die Aktivitäten unseres Vereins seit Mitte März 2020 komplett stillgelegt. Mit einer Whatsapp Gruppe hatten die Sänger während des Lockdown noch Kontakt. Die Freundschaftspflege musste ja irgendwie aufrechterhalten werden.
Derzeit fehlt uns nicht nur das gemeinsame Singen, sondern auch das soziale Miteinander. Als es die Corona-Verordnungen wieder erlaubten, trafen sich die Verantwortlichen des Vereins zu einer Ausschusssitzung, unter anderem um zu diskutieren, wie es mit den Proben und den dafür notwendigen Hygienevorschriften weitergehen soll.

 

 

Nach den Sommerferien wollen wir uns nochmals zu einer Sitzung treffen, um die Möglichkeit zu diskutieren, mit den Sängern die es sich wünschen, eine Probe unter bestimmten Bedingungen (die immer noch sehr streng sind)  wieder möglich zu machen. Das ist unser aller Ziel.
Die Vorstandschaft und Verantwortlichen kamen in der Sitzung vor dem Urlaub u dem Entschluss, das Oktoberfest und das traditionelle Herbstkonzert offiziell abzusagen.
Den Blick richten wir nun nach vorne und konzentrieren uns darauf, dass so bald wie möglich mit einem Hygienekonzept wieder regelmäßige Proben angeboten werden können. Weitere Infos folgen.

Bleiben Sie gesund.

Ihr Liederkranz Seitingen-Oberflacht e.V.

 

Aufgrund Corona sind die Singstunden des Jugendchors und auch des Männerchors bis auf Weiteres abgesagt.

Das Gleiche gilt für unsere Generalversammlung, welche am 27.03.20 hätte stattfinden sollen.

An alle Mitglieder, Ehrenmitglieder, Sänger und Sängerinnen des Jugendchors, sowie an alle Bürger der Gemeinde ergeht die Bitte des Vereins: Bleibt gesund und passt auf Euch auf!!!

Euer Liederkranz 

Sängerball UEFA EURO 2020

Beim Sängerball unter dem Motto "UEFA EURO 2020" in der vollbesetzten Ostbaarhalle haben viele Mitwirkende ein Feuerwerk an großartiger närrischer Unterhaltung dem feierlaunigen Publikum geboten. Schon am Eingang zur Halle erwartete die zahlreich gekommenen Besucher eine wunderbar dekorierte Liederkranz Arena mit allem was bei so einem Großereignis im Stadion geboten wird. Schon das Bühnenbild war eine Augenweide.

 Für ein farbenprächtiges Bild sorgten die Mannen vom Xangverein, die verkleidet als Fußballer, Betreuer oder Fans mit dem Einmarsch in die Arena den Abend eröffneten.

Standesgemäß wurde die Europahymne gesungen, ehe der Schirmherr Bürgermeister Jürgen Buhl seines Zeichens Schiedsrichter die Spiele eröffnete und von Moderator Peter Kaiser interviewt wurde.

Das eigens für die EURO 2020 von Ehrenmitglied Helmut Müller entworfene und gebaute Maskottchen wurde enthüllt und seiner Bestimmung übergeben. Mit dem Fußballlied "Ein dreimal hoch dem Liederkranz" verabschiedeten sich die Darsteller der Eröffnungsfeier mit viel Applaus aus der Arena.

Zu einer Fußball-Europameisterschaft gehört standesgemäß auch das "Aktuelle Sportstudio". Diesen Programmpunkt inszenierten Dennis Gönner, Christian Buschle und Johannes Merz.Der gastgebende Verein bekam das Recht zugesprochen, eine eigene Mannschaft ins Rennen zu schicken. Und so waren alle gespannt, wer vom Ort in dieses Team berufen wurde.

Bei jedem eingeblendeten Bild der Aufstellung wurden die nominierten Spieler mit viel Beifall bedacht. Sogar eine Leifschaltung zum Spielfeld wurde hergestellt.

 

Weiter ging es in diesem Programm mit der Jazztanz-Jugend unter der Leitung von Jannette Ilg, Lina Maria Schrödinger und Nicole Schösser. Mit ihrer gekonnt vorgetragenen akrobatischen Tanz-Show trugen die Mädels zum Stadionambiente bei und durften erst nach einer Zugabe die Bühne verlassen.

Viel zu lachen gab es bei dem Sketsch "Stammtisch im Sportheim" Hierbei war der erste Vorstand Steffen als Stimmenimitator und Schauspieltalent voll in seinem Element und ahmte zusammen mit weiteren Stammtischbrüdern die Sportheimstammgäste nach, was zu wahren Lachsalven führte. Getoppt wurde das Ganze noch mit dem Auftritt vom tatsächlichen Sportheimwirt Alfredo, der es sich nicht nehmen ließ, selbst an der Fastnacht seine Stammtischler mit einer Vesperplatte zu verwöhnen.

Nach einer kurzen Schunkelrunde wurde das Programm von den Mädels der TGSO Jazztanz-Aktive unter der Leitung von Ramona Bacher und Jana Willmann fortgesetzt Als Polizistinnen verkleidet legten die jungen Frauen eine perfekten Tanz auf die Bühne, der choreographisch sehr ausgereift war. Auch hier wurde vom Publikum eine Zugabe gefordert,

Als Vorlage für die nächste Vorstellung diente ein Sketsch von Dieter Hallervorden mit dem berühmten "Palüm palüm", den Steffen Weishaar und Ralph Maier gekonnt in Szene setzten.

Nun gab es beim folgenden Programmpunkt wieder etwas fürs Auge. Die Damen der Jazztanz aD unter der Leitung von Edith Kraus (aD steht übrigens für attraktive Damen) ließen mit ihrem gekonnt vorgetragenen Tanz wieder Stadionstimmung aufkommen und durften die Bühne ebenfalls erst nach einer Zugabe verlassen.

Nächster Höhepunkt war dann das "Dorfgeschehen" das in gesungener musikalischer Form von so manchem Missgeschick im Dorf berichtete und mit Bildern zu den entsprechenden Vorfällen untermalt wurde. Selbst der eigene Verein bekam sein Fett weg, als die Sänger letztes Jahr beim Scherbelgruppenlauf mitgemacht haben und doch so manche lustige Begebenheit ans Tageslicht kam. Inszeniert wurde dieser Auftritt von Steffen, Peter, Ralph und Judith.

Ein weiteres Highlight kam mit der nächsten Nummer. Das von der Frauenwelt sehnlichst erwartete Männerballett bestickt mit jungen Sängern und solchen die es noch werden (wollen) zeigten unter der Leitung von Aileen Weishaar und Sandra Buschle einen Tanz der Extraklasse. Getoppt wurde das Ganze noch von einem "Flitzer" der sich sehr leicht bekleidet zu den Tänzern gesellte. Das Publikum hat getobt vor Spaß.

Nach über drei Stunden Topprogramm bat Moderator Peter Kaiser alle Akteure nochmals zum Finale auf die Bühne. Mit lang anhaltendem Applaus verabschiedete das Publikum die Darsteller dankbar von der Bühne. Mit dem Heimatlied wurde das Programm vom Sängerball 2020 beendet.

Die Tanzband XXL sorgte danach weiter für tolle Stimmung im Saal und es wurde bis in den frühen Morgen getanzt und gefeiert. Dass wir wieder auf eine tolle Fasnachtsveranstaltung zurückblicken können, verdanken wir nicht nur den Akteuren auf der Bühne, sondern auch Ihnen liebes Publikum, für Ihr zahlreiches Kommen und der guten ausgelassenen Stimmung in der vollbesetzten Ostbaarhalle. Für das Mitwirken am Programm geht unser Dank an die Jazztanz-Aktiven, Jazztanz-Jugend und Jazztanz-AD, den Sängern vom Xangverein unter der Federführung von Steffen Weishaar, Peter Kaiser, Ralf Maier und Judith Lang-Rutha. Herzliches Dankeschön an unsere Mannen vom Männerballett. Unser Dank gilt den Helfern hinter der Bühne, die da waren: Ewald Weishaar, Werner Kefer und Thomas Walter. Für den guten Ton sorgte Marco Spitznagel. Dank auch an unseren Pressemann Jens Geschcke für die Überlassung der Bildrechte und den Bericht in der Tageszeitung. Dank auch an das Bedienungspersonal den Frauen und Männern an der Theke, in der Küche und später in der Bar, sowie dem Hausmeister Fritz Fleischmann. Ein weiteres Dankeschön an das Auf- und Abbauteam des Xangvereins. War wieder eine Meisterleistung. Desweiteren möchten wir uns bei den Musikern der Tanzband XXL bedanken, die zur guten und ausgelassenen Stimmung beigetragen haben. Zum Schluss noch ein ganz besonderer Dank an die Sponsoren Firma Helmut Zepf GmbH, Firma Hubert Kraus und Firma Werner Kefer.


Weitere Fotos der Veranstaltung findet ihr auf unserer Homepage unter www.liederkranz-so.de


Ihr Liederkranz Seitingen-Oberflacht

 

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des Liederkranzes Seitingen-Oberflacht,

ein gescheiter Mensch sagte einmal: „Was wäre wenn all unsere Wünsche einmal in Erfüllung gingen?“ Die Antwort jedoch ließ er offen. Wären wir dann glücklicher, zufriedener? Und was kommt dann? Es gäbe für uns keine Wünsche mehr. Und das wäre eine schreckliche Vorstellung? Gut das es nie so weit kommen wird. Wenn auch nicht alle Wünsche in Erfüllung gehen, jedoch können wir ein Stück dazu beitragen. Besonders in und mit unserem Verein. Gehen wir doch einfach einmal auf andere Menschen zu oder hören uns an was sie zu sagen haben. Vielleicht begleiten wir einige von ihnen, gehen ein kleines Stück unseres Lebensweges gemeinsam und interessieren uns für ihre Lebensweise. Dadurch wird Verständnis geweckt und der „Andere“ ist auf einmal gar nicht mehr so fremd und anders. Gerade hier in unserem Verein, mit seinen vielen unterschiedlichen Menschen, gibt es unendliche Möglichkeiten dies zu versuchen oder zu verwirklichen. Gemeinsam können wir unser direktes Umfeld lebenswerter gestalten! 

Wir wünschen Euch und Euren Familienangehörigen in den verbliebenen Tagen des alten Jahres ein wenig Zeit um von der Hektik des Alltages Abstand zu bekommen und vielleicht lange verschobene, persönliche Dinge zu erledigen. Wir wünschen Euch ein frohes Weihnachtsfest und einen gelungenen Jahreswechsel und freuen uns darauf unseren Verein, zusammen mit Euch, im nächsten Jahr wieder ein Stück voran zu bringen.

 

Eure Vorstandschaft.

Kinderferienprogramm des Jugendchors

 

             Ritter Rost und das Gespenst

             ein Musical für Kinder von 8 - 12 Jahren

 

Für unser Kurz-Musical-Projekt studieren wir 3-4 Chorlieder ein und

gestalten Ritterhelme und Burgfräuleinhüte. Am Ende des Nachmittags

gegen 18.00 Uhr präsentieren wir das Einstudiertein einer kleinen

szenischen Aufführung, bei der wir von den Sollisten des Jugenchores

unterstützt werden. Eltern und Geschwister und andere Interessierte sind

zum Zuschauen herzlich eingeladen.

Ein Getränk und einen Imbiss gibt's für die Mitwirkenden gratis.

 

 

 

Wann:                Freitag, 30. August 2019, von 14.00 Uhr - 17.45 Uhr

                           anschließend      ab 18.00 Uhr Aufführung                    

Wo:                    Gemeindezentrum Seitingen-Oberflacht

Altersgruppe:   Kinder von 8 - 12 Jahre

Mitzubringen:   Spaß am Singen und Bewegen,  gute Laune

                           wer hat: Ritterkostüm oder Burgfräulein/Prinzessinnenkostüm

 

Ansprechpartner/Anmeldung:  Judith Lang-Rutha

                                                      Tel.: 981234  eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.